Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag & Gespräch zum Buch „Die Stadt für alle“ mit Osamu Okamura

24. April um 19:0020:00

Wir haben die Ehre, den renommierten Architekten Osamu Okamura bei uns im Komplex begrüßen zu dürfen, der sein preisgekröntes Buch „Die Stadt für alle“ vorstellen wird. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, gemeinsam ins Gespräch zu kommen und Okamura wird auf Fragen aus dem Publikum eingehen.

Das Buch „Die Stadt für alle“ von Osamu Okamura wirft einen faszinierenden Blick auf die Themen Stadtplanung und menschliches Zusammenleben in urbanen Gebieten. In einer Zeit, in der die Zukunft von Städten immer wichtiger wird, bietet dieses Werk Einblicke in die Herausforderungen und Potenziale, die mit der Gestaltung von Städten verbunden sind und regt zur Diskussion über die Zukunft unserer urbanen Umgebungen an.

Okamura lädt uns ein, neue Perspektiven, Ideen und Visionen zu entdecken, die die Zukunft unserer Städte prägen könnten. Und wir laden euch herzlich ein, gemeinsam mit uns über die Gestaltung lebenswerter Städte zu reflektieren und neue Wege für eine nachhaltige Zukunft zu erkunden.

 

Über das Buch „Die Stadt für alle“

Es geht um die Stadt und um unsere Zukunft! Die meisten Menschen leben heute in einer Stadt. Aber wie versteht man etwas so Komplexes und doch Fragiles? Dieses Buch erklärt, wie die großen menschlichen Ameisenhaufen funktionieren, welche Möglichkeiten sie uns bieten, aber vor allem, mit welchen Problemen sie heute konfrontiert sind. Und wie müssen sich unsere Städte entwickeln, um auch zukünftig bewohnbar zu sein?

Ausgezeichnet mit dem renommierten DAM Architectural Book Award 2022 des Deutschen Architekturmuseums und der Internationalen Buchmesse in Frankfurt und empfohlen von MDR-Wissen.

 

Aus dem Buch

 Warum ein Buch über Stadtplanung, nicht über Architektur?

Wenn wir von Architektur sprechen, stellen wir uns einzelne Gebäude vor, ein Haus, ein Denkmal oder eine Fabrikhalle. Architektur ist greifbar, sie hat eine klare Form. Wir können sie mit den Sinnen und dem Verstand fassen, wir können uns gut über sie unterhalten. Manche haben es schon selbst erlebt, was für ein Aufwand es ist, ein Familienhaus entwerfen zu lassen. Aber wie soll man etwas so Riesiges und Kompliziertes wie eine ganze Stadt erfassen? Wie lesen wir die Stadt? Wie kann man lernen, die Stadt kritisch zu betrachten?
Viele Probleme, die überall auf der Welt bekannt sind und die Stadt als solche betreffen, zeigen, dass sich die Lebensqualität der Menschen nicht grundlegend verbessert, wenn man nur Teilprobleme in der Architektur einzelner Häuser löst. Solche kleinen Veränderungen betreffen nämlich oft nur bestimmte Einwohnergruppen. Wie viele genau, das hängt z.B. davon ab, ob es sich um ein privates oder ein öffentliches Gebäude handelt. Die Kunst, eine Stadt zu planen und zu bauen, ist seit der Antike Bestandteil unserer Zivilisation, und sie bestimmt das Leben der Menschen auf viele Arten und umfassend. (Die Stadt für alle, S. 21)

 

Pressestimmen

»Wer sich für den Lebensraum Stadt interessiert, alles über Entwicklung, Planung, Gegenwart und Zukunft von Städten wissen mag, ist hier richtig! «
Der Standard

»Okamura nimmt seine Leserinnen und Leser mit auf eine Reise zu den Problemen, mit denen urbane Ballungsräume heute konfrontiert sind (…).«
Martin Kugler, Buchkultur

»Ein herausragendes Stadtbuch – für Kinder und Erwachsene!«
Marlene Zöhrer, Querlesen

 

Über Osamu Okamura

Osamu Okamura (geb. 1973) ist Architekt, Pädagoge und Dozent, der sich mit der Verbesserung der Lebensqualität von Städten und der städtebaulichen Auslegung beschäftigt. Er ist Gastprofessor an der Universität für Wissenschaft Tokio (2023), Dekan der Fakultät für Kunst und Architektur der Technischen Universität Liberec (2019-23), und Vorsitzender und Mitglied des Ausschusses für Kunst im öffentlichen Raum des Prager Stadtrats (2019-22).

 

Hinweis: Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten. Deutsche Übersetzung wird parallel stattfinden.

Eintritt: Spendenempfehlung 5€

Reservierung unter:

 

Der Taupunkt e.V. wird gefördert durch den Kulturraum Stadt Chemnitz und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.
Wir danken für die Unterstützung unserer Arbeit!

Details

Datum:
24. April
Zeit:
19:00 – 20:00

Veranstaltungsort

Off-Bühne KOMPLEX
Zietenstraße 32
Chemnitz, 09130