Aktuelle Events

Taupunkt bringt einheimische und internationale Künstler*innen auf die Off-Bühne Komplex und die Straßen von Chemnitz:

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

weitere Veranstaltungen…


Förderung

Der Taupunkt e.V. wird seit Anfang 2022 institutionell durch den Kulturraum Stadt Chemnitz und konzeptionell durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen gefördert. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.


Aktuelle Nachrichten

Unser UrbanC-Projekt: VERSTICKUNGEN

Es ist Zeit. Zeit, das Sticken anders als Hobby alter Damen zu definieren. Zeit, das Sticken aus unseren Wohnzimmern zu holen. Verzieren, aufwerten, upcyclen, zusammenfügen – all das kann die uralte Kulturtechnik. Wir haben uns davon inspirieren lassen zu einem vielfältigen Programm zum Erleben und Mitmachen für alle Chemnitzer*innen ab 3 Jahren: Wir bringen das Sticken in neue Rahmen und heben es auf die Bühne.

Gemeinsam mit Gästen aus vielen Ländern ziehen wir den Faden von der Geschichte der Handwerkskunst in Chemnitz und der Region zu der lebendigen Kultur bestickter Gewänder im Nahen Osten, zur Festtagskleidung der Ukraine und zu den traditionell gekleideten Puppen im japanischen Theater. Bei der Veranstaltungsreihe von September bis Dezember laden wir alle ins Komplex ein, Textilkultur neu zu entdecken: zu Workshops, Gastspielen und einer eigenen Performance, die mit Fluchtmigrant*innen erarbeitet wird. Viele der Angebote sind dabei sprachbarrierefrei.

Alle Termine der VERSTICKUNGEN gibt es bei UrbanC und hier in der Übersicht:

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. Wir danken für die Unterstützung!

TANZPAKT in residence 2023: Bewerbungsphase läuft!

TANZPAKT in residence – eine Kooperation zwischen villa\wigman und TanzNetzDresden – realisiert in den Jahren 2022-24 ein umfangreiches Residenzprogramm für Sachsen, das die künstlerische Stärkung der Tanzschaffenden im Freistaat zum Ziel hat. Das Residenzprogramm versteht sich als grundlegendes Instrument, Künstler:innen in die Exzellenz zu befördern, indem es Zeit-Räume für Forschung zur Verfügung stellt und nachhaltige Strukturen schafft, die der Tanzszene der Region ein professionelles und kontinuierliches Arbeiten ermöglichen.
Von 2022-2024 werden insgesamt 18 Residenzen ermöglicht. Jedes Jahr findet eine neue Ausschreibung und Auswahl der Residenzen für das Folgejahr statt. Die Vergabe erfolgt über eine Jury. Auch ein Residenzplatz für ein:e ukrainische:n Künstler:in ist vorgesehen.

Die Off-Bühne Komplex stellt sich als 1 von 8 Häusern in Sachsen zur Verfügung. Foto: Mandy Knospe

Von Januar bis Dezember 2023 sollen 8 Solo-Recherche-Residenzen an den sächsischen Produktions- und Theaterstätten in Kirschau, Zwickau, Görlitz, Chemnitz, Leipzig und Dresden vergeben werden. Die Dauer beträgt pro Residenz vier Wochen, welche auch gesplittet werden kann. Zum Arbeitsaufenthalt gehört die Durchführung eines oder mehrerer Trainings bzw. Workshops am Residenzort und eine Werkstattpräsentation zum Abschluss der Residenzzeit.
Für das Jahr 2023 können sich Künstler:innen mit Arbeitsschwerpunkt in Sachsen bis zum 30. September 2022 bewerben.

Alle Details zum Angebot, zur Bewerbung und den Residenzorten findet ihr in den PDFs auf Deutsch, Englisch und Ukrainisch:

Wendet euch bei Fragen dazu an oder ruft dienstags zwischen 10 und 11 Uhr an unter Telefon 0351 810 38 515 (außer 23.08.2022). Wir freuen uns auf euch!


Spielregeln im Komplex

Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Gäste und Künstler*innen liegen uns sehr am Herzen – wenn Sie Erkältungssymptome verspüren, bleiben Sie bitte vorsorglich zu Hause. Wir begrüßen das eigenverantwortliche Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den Innenräumen. Die Bürger-/Antigen-Schnelltests sind weiterhin kostenlos und leicht zugänglich – fühlen Sie sich frei dieses Angebot zu nutzen.

Weitere Tipps von RKI finden sie unter diesem Link.


Ein Jubelbeitrag

In dieser Zeit? Ja, denn wir müssen unsere Freude mit euch teilen: Uns haben gute Nachrichten erreicht 🎉

Wir haben einige Ideen für dieses Jahr – umso schöner ist es, wenn die Förderzusagen eintreffen und wir in die Umsetzung gehen können. Zum einen unterstützt der Deutsch-Tschechische Zukunftsfond @fondbudoucnosti_zukunftsfonds unsere Ko-Produktion von „Der deutsche Traum“, die im Juni Premiere feiern soll.

Zum anderen dürfen wir dank @kultur.macht.stark und dem Bundesverband für freie darstellende Künste wieder theaterpädagogische Projekte mit Kindern im Heckertgebiet umsetzen. Konkret heißt das, wir können in der Kita Fridolin und im Kinder- und Jugendhaus UK Projektwochen starten, die den Kindern nicht nur Tanz und Theater näherbringen, sondern in eigenen Aufführungen gipfeln. Zum Ablauf und dem Ergebnis des letzten Workshops könnt ihr hier einen Bericht finden. Wir sind dankbar für die Unterstützung und freuen uns auf die Projekte!

Die Veranstaltung wird gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.